Chemikalienbeständigkeit

Chemikalienbeständige Metalldecken von OWA

Viele Innenbereiche der industriellen Produktion erfordern Bauteile bzw. -stoffe, die resistent sind gegenüber Chemikalien, Reinigungs-, Prozess- und Desinfektionsmitteln. Dies gilt insbesondere für Laboratorien, Reinräume, aber auch hygienisch anspruchsvolle Produktionsstätten der chemisch-pharmazeutischen oder der Lebensmittelindustrie. Konsequent hat OWA den Einsatz von OWAtecta auch in diesen Bereichen prüfen lassen. Mit Erfolg.

Weitere Informationen zum Thema:

DS 9398_Metalldecken für bes Aufgaben

Robust und vielseitig einsetzbar

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung führte die Untersuchungen durch. Das Institut prüfte die chemische Beständigkeit von OWAtecta Metallkassetten gegenüber zehn repräsentativen Reagenzien, indem es Materialproben einer definierten Belastung den Prüfchemikalien aussetzte. Die Bestimmung erfolgte mit Hilfe des Eintauchverfahrens nach ISO 2812-1. Diese Prüfmethode wurde bewusst kritischer gewählt als es die Kontaminationen, Reinigungs- und Desinfektionsverfahren in der Praxis darstellen, um eine sichere Aussage über die Materialunversehrtheit zu gewährleisten – unabhängig von Menge und Dauer der Einwirkzeit.

Ergebnis: Nachweis der Beständigkeit von OWAtecta Metallkassetten gegenüber folgenden repräsentativen Prüfreagenzien (Report No. OW 1003-518, Stand 08.2010):

  • Formalin (37 %)
  • Isopropanol (70 %)
  • Testbenzin
  • Meister Proper konzentriert
  • Ethanol (100 %)
  • Wasserstoffperoxid (30 %)
  • Ajax konzentriert
  • Elma clean 100 (10 %)
  • Microbac Food (4 %)

OWAtecta Metallkassetten sind gegenüber folgendem Reagenz bis 3 Stunden Belastung beständig, bei einer Belastung ab 6 Stunden ist die Deckenplatte bedingt beständig: Natronlauge (5 %)

Ausgewählte Lösungen von OWA im Bereich chemikalienbeständiger Decken