Nahaufnahme Löwenzahn

Umwelt und Recycling

Verantwortungsbewusste Produktion bei OWA

Ein verantwortungsbewusster und effizienter Einsatz von Rohstoffen bildet die Basis unseres umweltbewussten Handelns. Bereits im Jahre 2002 wurde unser Unternehmen nach der internationalen Umweltmanagement-Norm 14001 zertifiziert und erfolgreich auf die Version 2015 umgestellt. Damit verpflichten wir uns, definierte Umweltziele in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu verfolgen und die Ergebnisse sowie die Einhaltung aller relevanten Gesetze fortlaufend zu kontrollieren.

Mit dem Neubau unseres Trockners mit integrierter Wärmerückgewinnungs-Anlage im Jahr 2006 konnten wir unseren Energieverbrauch bereits um 1/3 reduzieren. Auch unsere höchsten Qualitätsansprüche an unsere Produkte sind ein elementarer Grundstein unserer grünen Unternehmensausrichtung.

Etwa 80 % des im OWA-Werk benötigten Wassers wird im Produktionsprozess verdampft. Die weißen Wolken, die über dem Werk Amorbach zu beobachten sind, bestehen also nahezu aus purem Wasserdampf. Das verbleibende Produktionswasser wird im Kreislauf geführt, nur 8 % des Gesamtwasseraufkommens wird über eine kommunale Kläranlage entsorgt.

Eine Vielzahl an Gütezeichen und Zertifizierungen bestätigt
unsere nachhaltige Unternehmens- und Produktionsphilosophie.

OWA Deckenplatten - aber natürlich!

OWA hat auf den Aspekt der Nachhaltigkeit in seiner Produktion schon geachtet, lange bevor dieser Bestandteil der öffentlichen Diskussion wurde. Heute gehört Mineralwolle – das Ausgangsprodukt für OWA-Deckenplatten – zu den Baustoffen, die weltweit am gründlichsten erforscht sind bzw. kontrolliert werden. Unsere Mineralwolle wird gewonnen aus einer Mischung aus Sand, Altglas und Kalk. Sie ist biolöslich, gesundheitlich unbedenklich und erfüllt alle nationalen und internationalen Bestimmungen.Insgesamt bestehen unsere Deckenplatten aus einer biolöslichen Mixtur, gewonnen aus natürlichen Quellen und recycelten Materialien in nachfolgenden Anteilen:

  • biolösliche Mineralwolle 30 % – 60 %
  • organische Bindemittel 5 % – 10 %
  • lösungsmittelfreie Dispersionen 0 % – 5 %
  • natürliche Füllstoffe (Ton, Perlite) 20 % – 40 %
  • recycelter Zellstoff 0 % – 2 %

Zur Beschichtung von OWAcoustic Platten werden nur Pigmente eingesetzt, die auch in der Natur vorkommen – sie werden als lösungsmittelfreie Dispersionsfarben aufgetragen. Ein weiterer Unterschied, den OWA macht: Wir produzieren unsere eigene Mineralwolle. Deshalb haben wir volle Kontrolle über die Rohstoff-Lieferkette. Ausgewählte Lieferanten versorgen uns über kurze Transportwege. 80 % unserer Rohstoffe stammen aus Deutschland, zumeist aus dem näheren Umkreis.

Alle OWA-Deckenplatten, die nach dem 01.10.1997 produziert wurden, sind zu 100 % recycelbar und können dem OWA green circle, unserem eigenen Entsorgungs-System, zugeführt werden.

Gebäudezertifizierungsverfahren (DGNB, LEED, BREEAM, HQE)

Die Produkte von OWA sind gerade auch in Gebäuden zu finden, welche die wichtigen Anforderungen der Nachhaltigkeits-Zertifizierungsverfahren erfüllen müssen. Als Unterstützung bei einer geplanten Zertifizierung nach dem Standard für Green Building LEED®, BREEAM®, HQE aber auch nach dem Standard für

nachhaltige Gebäude DGNB® erhalten Sie von uns die passende Decken- und Akustiklösung. Auch alle Fragen rund um die Zusammensetzung, die Unbedenk-lichkeit und die Entsorgungs- sowie Recyclingmöglichkeit von OWA-Decken werden beantwortet.

Vater und Sohn liegen auf einer Wiese

Unsere Nachhaltigkeitsparameter im Überblick

  • schadstoffarme, energie- und wassersparende Produktion
  • durchdachtes und schlüssiges Recyclingkonzept OWA green circle
  • OWA Deckenplatten können zu 100% wieder verwertet werden
  • Rohstofftransport auf kurzen Wegen
  • OWA Akustikdecken sind emissionsarm
  • OWA Produkte erfüllen weltweit strengste Normen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit